Weinflaschen im Weinregal gelagert
#weinwissen

Wein lagern ohne Weinkeller: 5 Faktoren, auf die man achten sollte

Graben Sie sich einen Keller, ca. 2 Meter tief unter der Erde, Steinwände, Luftfeuchtigkeit 70-80%, Temperatur durchgehend 10-12°C, keine Erschütterungen, kein (Tages-)Licht. Außer Wein darf darin nichts gelagert werden. Voilá, der Weinkeller ist perfekt.

Da nicht jeder diese Bedingungen so einfach schaffen kann, geschweige denn überhaupt einen Keller besitzt, gilt es für viele Weinfreunde zu improvisieren. Mit der Zeit kommen oft einige Weinflaschen zusammen, die ihr Potenzial bestmöglich erhalten oder noch weiter ausreifen sollen. Glücklicherweise gibt es einige Faktoren, die gute Lagerbedingungen ergeben – ganz ohne extra Weinkeller.

Unsere Lagertipps für Ihre Lieblingsweine

  1. Konstante Temperatur: Die Temperatur in Räumen, in denen Wein lagert, sollte die 20°C-Marke nicht dauerhaft überschreiten. Aber noch wichtiger ist, dass die Temperatur einigermaßen konstant ist. Das bedeutet für die Lagerung: nicht den Wein in den Kühlschrank stellen, dann nach ein paar Tagen wieder herausnehmen, neben den warmen Backofen, und dann das Ganze wieder von vorn. Durch plötzliche (stärkere) Temperaturschwankungen kann sich die Konsistenz des Weines verändern, zusätzlich kann sich der Korken zusammenziehen und dadurch durchlässig werden. Bei zu viel Wärme wird die Reife des Weines ungesund beschleunigt. 
  2. Dunkelheit: Die meisten Weinflaschen sind in dunklere Flaschen abgefüllt. Das hat einen Grund: die Flüssigkeit wird vor Licht geschützt. Ganz reicht das aber nicht aus, weshalb man vermeiden sollte, dass der Wein in der Sonne steht – je dunkler und schattiger, desto besser. Kleiner Tipp: Wenn möglich, einfach im mitgelieferten Weinkarton belassen.  
  3. Luftfeuchtigkeit: Wussten Sie, dass Weine eigentlich eher im Stehen gelagert werden sollten? Bei optimalen Bedingungen sollen Korken und Wein nicht in Berührung kommen und die Feuchtigkeit im Korken nur durch die Luftfeuchtigkeit erhalten werden. Optimal bedeutet hier eine Feuchte von ca. 70-75%. Zu viel, und es besteht die Möglichkeit, dass der Korken schimmelt. Zu wenig, und der Korken kann austrocknen, schrumpfen und (zu viel) Luft in die Flasche hineinlassen. Drehverschlüsse und Glaskorken bilden hier natürlich eine Ausnahme. 
  4. Gerüche: Über den Korken kann der Wein Fremdgerüche aufnehmen. Wer also neben dem Weinregal Zwiebeln aufbewahren möchte oder den Wein in der Garage neben dem Benzinkanister lagert, sollte sich nicht über einen seltsamen Geschmack im Wein wundern. Auch hier gilt natürlich, dass ein Tag neben einer Zwiebel nicht ausreicht, um den Wein untrinkbar zu machen. Dennoch: Geruchsneutralität wahren. 
  5. Erschütterungen: Konstante Erschütterungen tun dem Wein nicht gut, ja sie können sogar die Bestandteile des Weins voneinander trennen, sodass der Wein regelrecht „ausflockt“. Üblicherweise wackelt eine Wohnung nicht sonderlich – allerdings sollte das Regal mit den edlen Tropfen nicht direkt neben der Waschmaschine und dem Trockner aufgebaut werden.
 
Das alles gilt natürlich ganz besonders, wenn der Wein über längere Zeit gelagert werden soll. Für günstigere Tropfen, die innerhalb des nächsten Jahres getrunken werden, sollten vor allem die ersten beiden Punkte beherzigt werden.
Gerade wenn man sich aber einige hochwertigere Weine zulegen möchte, lohnt es sich, dem Optimum näher zu kommen. Ein Weinklimaschrank bietet hier eine gute Lösung: Die Schränke sind zwar beim Kauf nicht günstig, simulieren jedoch optimale Voraussetzungen.
 
Welche Weine sind überhaupt lagerfähig und welche sollten relativ schnell verkostet werden? Diesem Thema widmen wir uns in unserem nächsten #weinwissen-Post.

Lassen Sie sich nichts entgehen!

Kostenlos attraktive Angebote und Neuigkeiten unverbindlich per Mail

Datenschutz

Wir freuen uns, Sie auf unserer Seite begrüßen zu dürfen. Hier vorab noch einige Informationen zum Datenschutz:
Formulare
Informationen, die Sie über Formulare dieser Seite absenden, werden von uns gespeichert. Spezifische Informationen über die Datennutzung finden Sie beim jeweiligen Formular.
Cookies
Diese Webseite verwendet Cookies und andere ähnliche Technologien zur statistischen Auswertung der Seitennutzung und der Bereitstellung bestimmter Funktionen.