Personen bei Trauben Selektion

Unser Winzer des Monats

Mit gerade mal 30 Jahren gehört Thomas Lehner zu den „Jungen Wilden“ Österreichs – und hat doch schon sein halbes Leben lang Weinbauerfahrung!

Im Burgenland, rund um Gols, Pamhagen, Halbturn und Breitenbrunn bewirtschaftet unser Winzer des Monats Dezember seine Weinberge. Zum Weinbau kam er schon mit 15 Jahren, als seine Großmutter verstarb und einen Weinberg hinterließ. Thomas Lehner interessierte sich für Weinbau – und brachte sich in nächtelangem Büffeln alles selbst bei. Gemeinsam mit seinem Vater bewirtschaftete er an den Wochenenden den Weingarten und kelterte seine ersten Weine in der heimischen Garage.

Aus einer Not entstand ein paar Jahre später eine Geschäftsidee: die burgenländischen Winzer wurden von der Traubenwelke („Zweigelt-Krankheit“) geplagt. Lehner fand auf einer Messe ein Mittel dagegen, probierte es gemeinsam mit anderen Winzern aus und fuhr das Mittel mit dem Traktor in den Weingärten aus. Daraus entwickelte sich die Idee, die Weinbergsarbeit für andere Winzer zu übernehmen, die sich dann voll auf Keller und Vertrieb konzentrieren konnten. Lehner konnte sich damit mit 19 Jahren selbstständig machen – um in der ersten Zeit großen Erfolg zu haben, bis er mit 23 damit Konkurs ging. Einige Zeit brauchte er, um aus diesem Loch herauszukommen.

Nun widmet er sich wieder voll und ganz dem Wein. Sein Liebling aus seinem Sortiment? „Der Zweigelt Kranerwitzl No. 23, da mit dieser Lage alles begonnen hat. In diesem Weingarten habe die Nacht zu Tag gemacht. Hier entstand der Traum, einen eigenen Weinstil zu kreieren. Meine persönliche Visitenkarte. Eine Hommage meine Großmutter die leider viel zu früh durch ihr Krebsleiden von uns gehen musste.“

Seine Weine beschreibt er als „einfach ohne Worte.“ Kein Schnickschnack, nur das, was die Natur gibt. „Ungeschliffen, puristisch, spontan und wild. Sie zeigen, woher sie kommen.“ Daher produziert Lehner seine Weine am rechten Seeufer des Neusiedlersees wie von 100 Jahren – auf natürlichste Art, mit 9 Wochen Maischestandzeit, Ertragsreduktion auf 1.800 Liter pro Hektar, offene Gärung ohne Temperatursteuerung und Ernte in 5-Kilo-Steigen. Insgesamt 15 Hektar bewirtschaftet er nun – aufgeteilt auf 64 Parzellen! Das bringt viel Arbeit – aber auch eine große Vielfalt. „Langfristig möchte ich ein Ziel erreichen: Wenn man ins Glas hineinriecht, sollte man Thomas Lehner erkennen.“
Zweigelt Kanerwitzl - Lehner

Lehner Zweigelt -Kranerwitzl-

Nicht vorrätig

 26,90 inkl. MwSt. zzgl. Versand0,75l€ 35,87/1l

Lassen Sie sich nichts entgehen!

Kostenlos attraktive Angebote und Neuigkeiten unverbindlich per Mail

Datenschutz

Wir freuen uns, Sie auf unserer Seite begrüßen zu dürfen. Hier vorab noch einige Informationen zum Datenschutz:
Formulare
Informationen, die Sie über Formulare dieser Seite absenden, werden von uns gespeichert. Spezifische Informationen über die Datennutzung finden Sie beim jeweiligen Formular.
Cookies
Diese Webseite verwendet Cookies und andere ähnliche Technologien zur statistischen Auswertung der Seitennutzung und der Bereitstellung bestimmter Funktionen.